Heimsieg gegen Peggau – Nachlese

Wir haben euch den gelungenen Spielbericht vom letzten Heimspiel gegen Peggau vorenthalten – das möchten wir hier nun nachholen. Herzlicher Dank gebührt wieder Hans-Jörg, der sich viel Mühe gemacht hat die Zeilen zu verfassen.

Am 17.09.2021, mit Beginn um 19:00 Uhr, fand in unserem Waldstadion in Kainbach das Spiel in der 7. Runde der Unterliga-Mitte zwischen dem USV Kainbach-Hönigtal und dem SV Peggau statt. Unter den ca. 150 Zusehern befand sich auch unser langjähriger Obmann des JSV Ries-Kainbach Josef SCHUSTER und nunmehrige Bezirksvorsteher von Graz-Ries. Sepp fand, trotz stressigem „Wahlkampfeinsatz“ ein wenig Zeit sich einmal dem „Kampf ums runde Leder“ zu widmen.
Doch nun zum Spiel – von Beginn an entwickelte sich ein rassige Partie mit Chancen auf beiden  Seiten (so in der 7. Minute ein Kopfball von Fabian KOCH nach einer Ecke von Nicolaus SCARPATETTI oder zwei tolle Chancen durch unseren Kapitän Christoph GLASHÜTTNER). Aber auch die Peggauer versteckten sich nicht und kamen ebenfalls zu guten Chancen, aber es war entweder die Abwehr oder der im Goal spielende Ersatztorhüter Raphi TRINKLER zur Stelle. So ging es mit einem 0 : 0 in die Pause. In der Pause gab es von Sepp SCHUSTER folgenden Kommentar: „Wenn i do einischau daunn siech i, dass do drinnen 6 Burschen spüln die i als Jugendliche amol trainiert hob und des g`freit mi ….“. Nach der Pause dominierten dann die Gäste, so musste in der 51. Minute in letzter Sekunde Raphi retten und in der 64. Minute war dann glücklicherweise die Stange „zur Stelle“ und verhinderte ein Gegentor. Langsam fand unser Team wieder ins Spiel zurück und in der 68. Minute war es dann soweit: Christian LIEB erkämpfte sich nach einem tollen Pass von Fabian KOCH den Ball, zog aufs Tor und vollendete – 1:0 für den USV. Auch danach war es ein offenes Match und die Entscheidung fiel in der 89. Minute: „Il Capitano“ Christoph GLASHÜTTNER schnappte sich den Ball und schob den Ball zwischen den Hosenträgern des Paggauer Goalies zum 2:0 ins Tor – gleichzeitig der Endstand.
Fazit: Über den Kampf fanden unsere Burschen immer wieder ins Spiel zurück und sorgten für den letztendlich verdienten Sieg. Bravo Burschen.
Abschließend möchte ich noch eines anmerken: An diesem Tag fanden wieder Fans und Freunde des USV den Weg ins Waldstadion, welche schon seit längerer Zeit nicht mehr als Zuseher am Platz waren (so brachten z.B. unsere treuen Schaftaler zwei „Legionäre aus Maria Trost“ mit oder es waren ehemalige Spieler und Funktionäre anwesend). Auch ein besonderer Dank an die treuen USV-Fans, die zahlreich zu den Heimspielen kommen und den USV anfeuern.
Schmankerl am Rande: Als ein Fan ein Rechteck in die Luft zeichnete (damit meinte er ob noch eine von Sepp SCHUSTER mitgebrachte und als „Wahlzuckerl“ verteilte Manner-Schnitte übrig sei) erwiderte Sepp, dass er zwar sehr engagiert ist, doch den VAR könne er derzeit noch nicht in Kainbach installieren lassen.
Aufstellung USV Kainbach-Hönigtal I
Raphael TRINKLER (31)
Rene KNÖDL (6)
Leo HAMMINGER (13)                        Tausch in der Halbzeit Julian KOCH
Andi KALCHER (17)
Stefan WENTER (18)                         Tausch in der 92. Minute Gernot OBERWINKLER
Fabian KOCH (14)                             Tausch in der 93. Minute Marvin KIENZL
Sebastian KOSS (15)
Markus BIRNSTINGL (20)
Christian LIEB (2)
Christoph GLASSHÜTTNER (7)            Tausch in der 91. Minute „Bänschi“ SCHWEIGHOFER
Nicolaus SCARPATETTI (9)                 Tausch in der Halbzeit Martin TATSCHL
Schiedsrichter: Herr DI (FH) PRIMUS Robert
Assistent:        Herr SEDIU Bejtush
Nächstes Spiel des USV I – das Top-Spiel in der Unterliga-Mitte auswärts gegen Hitzendorf (24.09.2021, um 19:00 Uhr)
Auch unsere KM II konnte an diesem Wochenende einen Kantersieg einfahren – am Samstag, den 18.09.2021 wurde auswärts gegen die zweite Mannschaft des SV Gratwein/Straßengel mit 8:1 gewonnen, wobei „Bänschi“ SCHWEIGHOFER sechs Treffer, davon 3 aus Elfmetern, erzeilte. Die beiden restlichen Tore steuerte Martin TATSCHL bei.
„Livebericht vom Spielfeldrand“ Hans-Jörg LEBENBAUER

Das könnte dich auch interessieren...

Knappe Niederlage bei TOP Kulisse

Unsere junge Elf hat vergangenen Freitag leider Lehrgeld bezahlen müssen – zu verhalten war die ersten 30 Minuten und der Gegner dafür eiskalt in der Chancenverwertung. Unsere Jungs verschossen zudem einem Elfmeter und hattem bei einem Spiel auf schiefer Ebene in Halbzeit zwei auch Pech im Abschluss. Danke unseren tollen Fans die für eine super

Derbysieg in Kumberg

Ein kampfbetontes Derby hatte diesen Samstag das bessere Ende für gelb-blau aus Kainbach. Unsere Jungs trafen in der Nachspielzeit zum vielumjubelten 1:0. Jetzt fokussieren wir uns auf das SPITZENSPIEL GEGEN WERNDORF Freitag, 15.10., 19 Uhr Sportanlage Kainbach bei Graz