Spielbericht zum Meisterstück gegen Peggau

Hans-Jörg Lebenbauer lädt zur Heimspiel-Revue. Wir sagen wieder herzlich Dank und wünschen viel Spaß beim Lesen. M E I S T E R

Ui … woa des spaunnend ….

Aber schlussendlich konnten die Spieler, Fans, Förderer und Verantwortliche des USV Kainbach-Hönigtal  den MEISTERTITEL feiern. Doch nun der Reihe nach ….

 

Als „Warm-Up“ fand am 01.06.2024, mit Beginn um 17:00 Uhr, das Spiel USV Kainbach-Hönigtal II gegen Peggau II statt. Aufgrund der Witterung wurde das Spiel auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen. Und unsere „jungen Wilden“ entschieden dieses Match mit 4 : 2 für sich (USV-Tore: Max HOFER, Julian GESSLBAUER, Marvin KIENZL und ein Eigentor in der Nachspielzeit). Und egal wie das letzte Spiel in Andritz am nächsten Wochenende ausgeht, unsere „Zweier“ legte die beste Saison in der 1. Klasse Mitte A hin und belegten den guten 4. Platz. Bravo Burschen – und vielleicht sehen wir den einen oder anderen in nächster Zeit in unserer KM I.

Schmankerl: Kann ja nur mit einem Sieg enden, denn es herrschte wieder „Kainbach-Wetter“ (Regen, Kühle).

 

Und nun zum KM I-Spiel USV Kainbach-Hönigtal I gegen Peggau I (02.06.2024, mit Beginn um 17:00 Uhr).

Die Ausgangslage war klar – ein Sieg würde alles klar machen. Die einzige Sorge war das Wetter, denn es war kein „Kainbach-Wetter“ es zeigte sich die Sonne und es war angenehm warm (nur eine „Randbemerkung“, woa eh im Endeffekt egal ….).

Die Tribüne war mit ca. 650 Besuchern !!! (sovüll Leit homma schu laung nimma g`hobt) „gerammelt voll“, unter ihnen der Grazer Sportstadtrat HOHENSINNER, der Bürgermeister der Gemeinde Kainbach Ing. HITL, Herr Bezirksrat SCHUSTER und Gemeindekassier HÖFER. Die Genannten führten dann gemeinsam den „Ehrenanstoß“ aus.

Und dann ging es endlich los. Schon von der ersten Minute an machten unsere Jungs Dampf und spielten sich Chancen heraus (u.a. in der 7. Minute ein wunderschöner Heber der von der Innenstange wieder ins Feld zurücksprang). In der 10. Minute brandete Jubel im Waldstadion auf – LIEB Christian stellte nach einem tollen „Stanglpass“ auf 1 : 0. Dann folgten noch weitere Chancen für den USV, aber auch eine „Gestocher-Fünfmeter-Chance“ für die Gäste. Und nach 45 + 3 Minuten war die erste Hälfte vorbei – 1 : 0 der Pausenstand. Gleich nach der Pause wieder eine „100 %-ige“, es schien als wäre das Gästetor vernagelt. In der 48. Minute fand dann Bilal HAMZIC die „Beißzange“ und stellte auf 2 : 0. Die Vorentscheidung ? Mitnichten ! Denn in der 53. Minute stellten die Gäste durch ein „Ferserl“ auf 2 : 1 (Torschütze SCHMERLAIB). Mit diesem Tor wurde das Nervenköstum jener, welche aufseiten der Kainbacher standen, überaus strapaziert. In der 63. Minute bewies unser Trainer wieder einmal sein goldenes Händchen bei der Einwechslung – es kam unser Urgestein „Bäntschi“ SCHWEIGHOFER. Und der setzte dann in der Nachspielzeit (90 + 4) den Schlusspunkt. Nach einem Foul im Strafraum an ihm verwandelte er den Elfer trocken zum 3 : 1 – aus, Schluss, Punkt (es gab dann nicht einmal mehr den Anstoß).

Nach dem Schlusspfiff kannte dann der Jubel keine Grenzen mehr, denn das „Unmögliche“ wurde geschafft – der USV Kainbach-Hönigtal war Meister der Unterliga-Mitte der Saison 2023/24. Der größte Erfolg in unserer mehr als 50-jährigen Klubgeschichte.

Von einem Vertreter des Steirischen Fußballverbandes wurde dann an das Team und die Trainer die Meistermedaillen überreicht und als krönender Abschluss bekam dann unser Kapitän KOSS Sebastian den Meisterteller überreicht.

Und dann war nur eines angesagt: Feiern, Feiern, Feiern, Feiern …….

Danke Jungs !

 

Hier endet mein „Livebericht vom Spielfeldrand“, denn mein Kugelschreiber hat den Geist aufgegeben. Kein Wunder bei so viel „Geschreibsel“ über die Saison hinweg.

 

Jetzt steht noch das letzte Spiel am Samstag, den 08.06.2024, mit Beginn um 17:00 Uhr, in Andritz auf dem Programm. Und dann ist das Kapitel „Unterliga-Mitte“ für den USV Kainbach-Hönigtal endgültig Geschichte. Denn wie sangen unsere Burschen – nie mehr wieda Untaliga !! Und frei nach Franz BECKENBAUER: Schau ma amal …..

 

Nachsatz zum Andritz-Spiel:

Bereits nach dem gestrigen Spiel ist unser Obmann durch die Reihen gegangen und hat jene notiert, die mit dem „Fanbus“ nach Andritz fahren wollen. Näheres wie gesagt beim Obmann Johannes TUNNER. Also auf nach Andritz !

Schmankerl: Das „Kainbach-Wetter“ zog dann doch noch auf, aber es tat der guten Feierlaune keinen Abbruch.

 

Aufstellung USV Kainbach-Hönigtal I:

01          FELDBAUMER                 Lorenz

02          LIEB                                   Christian            (89. MORODER Robin)

04          MAUZ                               Elias

05          TATSCHL                          Martin                (73. BIRNSTINGL Markus)

10          HAMZIC                            Bilal                     (89. NAKIC Luka)

11          KOSS                                 Sebastian

13          HAMMINGER                  Leo

14          KOCH                                Fabian

17          KALCHER                          Andreas

18          WENTER                           Stefan

19          STOFF                               Nico                    (63. SCHWEIGHOFER „Bäntschi“)

 

Schiedsrichter: Herr PRÄPASSER David

Das könnte dich auch interessieren...

Neuer Vorstand beim USV

Bei der gesetzlich vorgeschriebenen Generalversammlung des USV wurden einige Änderungen im Vorstand unseres Erwachsenensportvereins vorgenommen. Wir bedanken und bei Dominik Neuhold, der einige Jahre als Schriftführer tätig war und bei Kassier Manfred Schöninger, der sein Amt am Montag-Abend niederlegte. Manfred begleitete den Sportverein seit seiner Geburtsstunde in vielen Ämtern und ohne ihn wäre das alles,